The World-Cultural-Heritage in 2021

Der Klingelbeutel

 

The World-Cultural-Heritage & The Cultural-Shock

 -----Ursprüngliche Nachricht-----

Von: ursula.sabisch@web.de

Gesendet: Samstag, 9. Dezember 2017 15:29

An: personal@unicef.de

 

 

 

Betreff: AW: Nikolaustag fällt nicht für jedes Kind gleich aus.

Please let this e-mail be translated in many languages and be handed over to the right persons. The free English translation you may find here!

 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Herrschaften der UNICEF,

bedauerlicherweise drängt sich mir der Verdacht immer mehr auf, dass viele Ihrer Mitarbeiter beziehungsweise Ihre Institution UNICEF an Ihrem Arbeitsplatz „ kleben“ und vermutlich Angst bekommen würden, wenn man Ihnen und jedem anderen den Platz, den beispielsweise UNICEF eingenommen hat, durch entsprechend richtige Lösungen streitig machen könnte.

Niemand aus Ihren Reihen muss den Arbeitsplatz verlieren, wenn die eingeforderte Leistung, die genau genommen die gesamte Menschheit betrifft, auch durch Ihre Institution erbracht werden wird!

Ansonsten möchte meine Person solche Art der Hilfeleistung durch mehr oder weniger schwer erkrankte Verantwortliche untersagen!

Die Zeit läuft vielen Menschen aus den bedrohten Gebieten der Erde davon, nur weil einige von Ihnen sich über das höhere Recht auf Leben stellen und den „Klingelbeutel“ als das Allheilmittel verstehen und diesen groben Fehler auch verbreiten.

Es ist nichts gegen zusätzliche, gut gemeinte Spenden einzuwenden, aber der Klingelbeutel darf nicht über die Realität hinwegtäuschen, dass auch Sie und jeder andere durch die Ärmsten der Armen besonders in Afrika oder Asien einen sehr hohen Lebensstandard nutzen können beziehungsweise konnten!

Vergessen Sie und jeder andere das besser nicht und fangen Sie endlich an, die Realität Ihrer eigenen Umgebung und Ihre eigene Motivation wahrzunehmen und diese nicht länger zu verdrängen! Lesen Sie bitte das beigefügte Schreiben via Link und die Schreiben diverser Homepages meiner Person, solange Sie die Möglichkeit dazu haben, denn diese Schreiben sind heilsam und ergeben einen Sinn!

https://www.ursula-sabisch-weltkulturerbe.com/unser-taeglich-brot.html

 So verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,

Ursula Sabisch

 www.publicare.one

 _________________________________________________________________________________________________________

PS: Da meine Person gerade im Internet "unterwegs" ist und die entsprechenden Seiten der Hilfsorganisationen aufruft, muss nochmals deutlich gemacht werden:

Für diesbezügliche Freizeitgestaltungen in Gruppen mittels sogenannter guter Zwecke oder für kostengünstige Abenteuer im Ausland sind Hunger und Elend auf der Welt eine viel zu ernste Sache, wenn dabei keine nachhaltige Wende in den betroffenen Ländern der Erde nachweislich herauskommt!

 Lübeck, 11. Dez. 2017

http://www.ursula.empress-di-kaiserin.net/business-plan.html